Herzhaftes für den Osterbrunch: frisches Grieß-Baguette
Schokohimmel
Schokohimmel
  • Dieses Rezept bewerten!
  • Deine Bewertung
Gesamtbewertung 0 0 bewertungen

Zutaten

  • 400 ml + 100 ml Wasser 125 g Hartweizengrieß
  • 1 Würfel frische Hefe 1 Ei 650 g Mehl 1 EL Salz Zubereitung Zuerst 400 ml Wasser kochen, Hartweizengrieß einrühren und quellen lassen. Das wird direkt ein dicker "Brei", den Ihr dann abkühlen lasst. Den Hefewürfel in 100 ml lauwarmen (wirklich lauwarm, heißes oder kochendes Wasser tötet die Hefe irgendwie ;-) ) Wasser auflösen. Mit dem Ei zur Grießmischung geben. Mehl und Salz hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Ich habe die Küchenmaschine ein paar Minuten arbeiten lassen, ansonsten ist es ein ordentliches Workout für die Arme ;-) . Geschafft? Dann lasst den Teig in der Schüssel bedeckt (z.B. mit einem sauberen Küchenhandtuch) 45 Minuten an einem warmen Ort gehen. Danach knetet Ihr den Teig noch einmal kräftig durch, am besten per Hand. Das ist etwas klebrig. Den Teig in drei Portionen teilen, zu drei Stangen rollen/"ziehen" und mit etwas Grieß bestreuen. Auf ein leicht bemehltes Backblech legen, abdecken und nochmals 30 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 220° Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Baguettes im heißen Ofen 5 Minuten bei dieser Temperatur backen, dann die Temperatur auf 190° senken und in ca. 15-20 Minuten fertig backen. Schokohimmlische Randnotizen Zur Backzeit: Bei mir hat es mal wieder länger gedauert. Achtet einfach auf den gewünschten Bräunungsgrad. Außerdem sollten die Brotstangen hohl klingen, wenn Ihr das Baguette anhebt und auf den Brot-"Boden" klopft. Eine Stäbchenprobe funktioniert hier leider nicht ;-) . Form: für 3 Baguettes 3.2.2929

Anleitung

Kommentare

Einloggen oder Registrieren, um einen Kommentar zu schreiben.