Paleo-Bananenkuchen
Gaumenfreundin
Gaumenfreundin
  • Dieses Rezept bewerten!
  • Deine Bewertung
Gesamtbewertung 0 0 bewertungen

Zutaten

  • 2 EL Kokosöl, geschmolzen, plus etwas Kokosöl zum Einfetten
  • 4 große Eier 3 EL Honig 1 TL reiner Vanilleextrakt ½ TL Apfelessig ½ Tasse Kokosmehl, gesiebt ¼ Tasse blanchierte, gemahlene Mandeln, gesiebt 1 TL Backnatron ½ TL Meersalz ½ Tasse Kokosmilch 3 große, reife Bananen Optionale Zutaten: ¼ Tasse milchfreie Schokoladenstückchen, Walnüsse, getrocknete Cranberrys oder Rosinen Anleitung Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Boden und die Seiten einer Kastenform (ca. 22 cm mal 11 cm) einfetten. Dann den Boden der Form mit Backpapier auslegen. EL Kokosöl, Eier, Honig, Vanille und Essig in den Behälter eines Standrührgerätes füllen und auf hoher Stufe 30 Sekunden verrühren. Kokosmehl, gemahlene Mandeln, Backnatron und Meersalz in einer Schüssel verrühren, dann zu den feuchten Zutaten geben und auf hoher Stufe verrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Kokosmilch und Bananen in einer separaten Schüssel zerdrücken, bis alles eine breiartige Konsistenz hat. Die Bananenmischung zum Teig geben und auf mittlerer Stufe verrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Falls gewünscht, die optionalen Zutaten unterrühren. Den Teig in die vorbereitete Kastenform füllen und 40-45 Minuten backen, bis an einem Zahnstocher, den man in den Kuchen steckt, kein Teig mehr kleben bleibt. Aus dem Backofen holen und in der Form 15 Minuten auskühlen lassen. Dann den Kuchen aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter ganz auskühlen lassen. 3.5.3208

Anleitung

Kommentare

Einloggen oder Registrieren, um einen Kommentar zu schreiben.